Geschenke zu Geburt und Taufe bei babydeluxe.de

Günstige Kinderkleidung

Anzeige

Bei günstiger Kinderkleidung gehen die Meinungen immer wieder auseinander. Günstige Kinderkleidung, das ist für mich persönlich ein hochwertiges Produkt, das ich vielleicht sogar zum regulären Verkaufspreis gekauft habe und das von meinen beiden Töchtern sehr lange und intensiv, vielleicht sogar im Waldkindergarten getragen werden konnte. Wenn ich schließlich nach all den Strapazen, die diese Kinderbekleidung bei uns erduldet hat, beim Wiederverkauf noch einen guten Preis für das Stück erziele, dann habe ich für mich ein günstiges Kleidungsstück gekauft. Auch wenn ich im Sale ein tolles Stück ergattere, das ich im kommenden Winter oder Sommer wieder gut für die Kinder gebrauchen kann, freue ich mich sehr darüber. Günstige Kindermode wird von vielen Menschen allerdings reichlich missverstanden. Auch wenn mir lediglich ein sehr kleines Budget für Kleidung zur Verfügung steht, würde ich immer darauf achten, wenige, gebrauchte Markenartikel zu kaufen. Diese halten erfahrungsgemäß auch aus zweiter oder dritter Hand viel länger und bringen beim Weiterverkauf einen guten Preis. Es ist also ein Irrglaube, dass man mit wenig Geld ausschließlich in Discountern oder sehr günstigen Geschäften einkaufen könne.

Auch die Kombination aus günstigen Stücken und Kleidungsstücken von bekannten Marken ist immer sehr beliebt. Gern kaufe ich Unterwäsche zum Beispiel beim Pionier der günstigen Lebensmittel in Deutschland – oder bei Vertbaudet. Auch Cordhosen oder Jeans für Jungs und Mädchen lassen sich dort in den klassischen Farben für kleines Geld erstehen. Bei den Oberteilen, Strickjacken und Sweatshirts achte ich dann auf bekanntere Firmen und Label, und dieser Misch-Look lässt meine Kinder immer chic und trendy aussehen. Ich lege sehr großen Wert auf Kleidung, und auch meine Kinder sind deshalb immer sehr gut und hochwertig angezogen. Allerdings besitzen sie beide nur jeweils eine Jeans, eine Cordhose und diverse Leggings, ein paar bunte Strumpfhosen, jede einen Jeansrock und zwei bis drei Kleider. Auch mit einer Unterwäsche-Ausstattung von vier Trägerhemdchen, sechs Unterhosen, sechs Strumpfhosen und vier Paar Strümpfen kommen wir in diesem Jahr sehr gut durch den Winter, ohne dass das Gefühl entsteht, die Kinder hätten nicht genug anzuziehen. Allerdings wird in unserem Sechs-Personen-Haushalt auch sehr regelmäßig und oft gewaschen, so muss niemand lange auf Nachschub warten.