Geschenke zu Geburt und Taufe bei babydeluxe.de

Baby Shower

Anzeige

Viele amerikanische Traditionen sind mittlerweile auch in Deutschland angekommen. So auch die Baby Shower. Dabei handelt es sich um ein Fest für das ungeborene Baby mit tollen Geschenken für die Mutter und den Nachwuchs. Die Babyparty wird nicht von der Mutter selbst, sondern von einer Gastgeberin ausgerichtet, damit die Mutter keinerlei Arbeit hat und an dem Tag reichlich beschenkt und umsorgt wird. Einladungen zur Baby Shower erhalten die weiblichen Verwandten, Freunde und Bekannten.

Bei der Terminsuche muss genau darauf geachtet werden, wie der Zustand der werdenden Mutter ist. Die Party sollte jedoch eher im letzten Teil der Schwangerschaft stattfinden, ca. ab dem 7. oder 8. Monat – wenn die Mutter noch mal einen aktiven Schub erlebt. Die männlichen Familienmitglieder müssen bei der Party traditionell eigentlich draußen bleiben, je nach Planung dürfen sie aber mittlerweile auch mitfeiern – wenn sie das denn möchten. Geschenke werden vorher abgesprochen. Die Wünsche der werdenden Mutter werden aufgeschnappt, sortiert und dann an die Gäste weitergegeben. Dabei darf man aber nie vergessen, auch für die Mutter selbst ein paar Kleinigkeiten mitzubringen. Bald wird sich nämlich die ganze familiäre Aufmerksamkeit auf das Neugeborene richten.

Die kleinen Geschenke zur Baby Shower sind schier unendlich vielfältig. Es gibt so viele Dinge, die das Baby gebrauchen kann. Schnuller, Cremes, Tücher, Windeln in Form einer Windeltorte, Babykleidung, Babyspielsachen, Kuscheltiere und vieles mehr. Die Dekoration auf einer Baby Shower-Party weist auf das Geschlecht des Babys hin und eventuell wird auch, wenn bekannt, der Name des Babys in die Dekoration einbezogen. Dazu gehören unbedingt Luftballons in Blau oder Rosa mit dem Namen darauf, Girlanden, Kerzen und natürlich Teller und Becher. Die Dekoration für die Babyparty kann aber auch Luftschlangen und Konfetti beinhalten, je nach Ansprüchen und Geschmack der Gastgeberin.

Zur Stärkung wird bei solchen Festen meist ein Mix aus kleinen Häppchen und Kuchen sowie alkoholfreien Getränken gereicht. Für die Gäste darf es ruhig auch ein Glas Sekt sein. Nach dem Essen und dem Auspacken der Geschenke werden die typischen Baby Shower-Spiele gespielt. Dafür werden zum Beispiel Gläschen mit Babynahrung gekauft oder selbst hergestellt, die dann der Mutter und den Gästen zum Probieren gegeben werden. Wer herausfindet, was sich in dem jeweiligen Glas befindet, hat gewonnen.

Weitere typische Spiele für eine Babyparty sind Wäscheaufhängen und Babyfläschchen-auf-Ex. Für das erste Spiel wird eine Wäscheleine aufgehängt und der Spieler muss nun mit einem Telefonhörer am Ohr und einer Babypuppe auf dem Arm Wäsche aufhängen. Wer die Puppe und das Telefon nicht fallen lässt, hat gewonnen. Bei Babyfläschchen-auf-Ex muss eine Babyflasche durch den Sauger leergetrunken werden – gefüllt ist die Flasche mit Saft oder Wasser, je nach Geschmack.

Anzeige

Am Ende einer Babyparty sind wahrscheinlich alle Frauen groggy und haben ausgiebig gefeiert, getrunken und gespielt. Für den Abschied hat die Gastgeberin im Namen der werdenden Mutter eine kleine Aufmerksamkeit vorbereitet. Damit bedankt sich die Mutter für die vielen Geschenke und den schönen Tag. Aber jetzt heißt es nur noch „Warten aufs Baby“.

Wer den ganzen Trubel rund ums Baby und Partys nicht mag, der kann statt der Babyparty eine spirituelle Feier abhalten. Die Geburts-Weihe ist eine Tradition der Navajo-Indianer, bei der die Mutter spirituell auf die Geburt vorbereitet wird. Dabei sind auch Freundinnen anwesend, die die werdende Mutter unterstützen sollen.