Geschenke zu Geburt und Taufe bei babydeluxe.de

Wickeltaschen

Anzeige

Wickeltaschen wurden jahrelang unterschätzt. Dabei sind diese Raumwunder alles andere als unpraktisch. Die Wickeltasche agiert schon lange nicht mehr als reine Babytasche. Auch die eigenen Utensilien der Eltern wie Geldbeutel, Handy und andere Accessoires müssen darin Platz finden, denn wer läuft schon gerne mit mehreren Taschen gleichzeitig durch die Gegend? Wickeltaschen sind aber nicht nur ein Raumwunder für unterwegs, auch zu Hause helfen sie, den nötigen Überblick zu behalten und Ordnung zu schaffen – zumindest für die wichtigsten Dinge, die schnell griffbereit sein müssen.

Idealerweise sollte die Wickeltasche aus einem abwaschbarem Material bestehen, wie schnell ist ein Gläschen ausgelaufen, der benutzte Löffel herausgefallen oder macht sich die Babycreme selbständig. Damit die Tasche aber so hygienisch sauber wie möglich bleibt, muss sie eine beherzte Runde in der Waschmaschine mit anschließendem Schleudergang problemlos überstehen. Die Inneneinteilung der Tasche ist je nach Babyausstattung enorm wichtig. Praktisch sind ein bis zwei große Innenfächer mit mehreren kleineren Innen- oder Außentaschen, in denen kleine Dinge ihren festen Platz bekommen können. Runde Thermofächer sind für die Getränkeflaschen oder Gläschen gedacht, schmale Taschen mit Klettverschluss für Geldbeutel und Handy. Die verschiedenen Fächer fassen dann Feuchttücher, Windeln, Cremes und vieles mehr. Immerhin muss die Wickeltasche auch den Inhalt eines Tagesausflugs ohne Probleme fassen können. In den meisten Taschen ist mittlerweile auch eine PVC-freie Wickelunterlage enthalten, die beim Wickeln draußen zum Einsatz kommen kann.

Nach der Zweckmäßigkeit kommt die Optik. Die Farbe sollte so gewählt werden, dass die Tasche auch nach dem Babyalter noch als Hand- oder Notebooktasche verwendet werden kann. Allerdings muss die Tasche ja auch zum Kinderwagen passen. Auch die Befestigung der Wickeltasche spielt eine große Rolle. Als Messenger Bag lässt sie sich angenehm auf der Schulter tragen. Die breiten Riemen der Tasche sollten jedoch verstellbar sein und gut auf der Schulter liegen. Eine andere Variante ist der Wickelrucksack, der auf dem Rücken getragen wird. So haben die Eltern immer zwei freie Hände, um sich um den Nachwuchs zu kümmern. Neben diesen Varianten setzt sich eine viel elegantere Tasche durch – die Handtaschenvariante. Beinahe glamourös wird die Tasche an der Hand getragen und steht den großen Brüdern um nichts nach.

Die Marktlücke rund um die Wickeltaschen haben sich Designer zunutze gemacht, und mittlerweile lassen sich die Taschen oft nicht mehr von normalen Taschen unterscheiden. Auch der Markt rund um die individualisierten Wickeltaschen wächst und im Internet sind luxuriöse Designer-Einzelstücke erhältlich.

Anzeige

Die Wickeltasche sollte immer mit Bedacht gepackt werden. Vergessene Windeln sind mitten im Wald eine mittlere Katastrophe. Hat man jedoch alles dabei, was der kleine Engel benötigt, lässt sich der Spaziergang mit dem Baby vollends genießen. Manche Babys brauchen dringend ihren Schnuller, andere ein Kuscheldeckchen oder ein bestimmtes Kuscheltier. Wenn das vergessen wird, bringt leider auch die beste Wickeltasche nichts. Dann heißt es umdrehen und schnell den unersetzlichen Gegenstand holen.

Und wer im ganzen Onlinemarkt keine Wickeltasche für seine Bedürfnisse findet, der hat immer noch die Chance, sich eine eigene Tasche zu entwerfen. Im Internet gibt es sehr schöne Schnittmuster für praktische Wickeltaschen und mit einem schönen Stoff lassen sich bezaubernde Modelle herstellen, quasi Ihr ganz eigenes praktisches Unikat.