Geschenke zu Geburt und Taufe bei babydeluxe.de

Kleidungsgrößen

Anzeige

Es beginnt schon vor der Geburt … Wie groß wird das Baby sein? Reicht die Größe 50/56, oder muss es doch schon die Kleidungsgröße 62/68 sein? Die Verkäuferin im Laden kann Ihnen dabei vor der Geburt leider nicht behilflich sein und das Ultraschallbild verrät auch nur ungefähr, welche Körpergröße das kleine Wesen hat.

Für den Anfang ist es ratsam, einige Garnituren in Kleidergröße 50/56 zu kaufen. Diese Größe hat sich mittlerweile etabliert und nur in äußersten Ausnahmen passt das Neugeborene nicht mehr hinein. Die Kleidergrößen entsprechen in den ersten Jahren eigentlich immer der Körpergröße des Kindes. Nach der Geburt lässt sich durch Messen des Babys von Scheitel bis zur Sohle genau feststellen, welche Kleidergröße es benötigt. Liegt es knapp auf einer Größengrenze, empfiehlt es sich, auf die nächstgrößere Kleidungsgröße zurückzugreifen. Die Hersteller haben sich auf ein gemeinsames Maß geeinigt und geben für die verschiedenen Größen auch das Alter des Babys an. So wird die Kleidergröße 50/56 zum Beispiel für ein Baby von null bis zwei Monaten empfohlen. Für die Monate zwei bis sechs ist es 62/68 und für Babys bis zu einem Jahr 74/80. Natürlich kann man sich nicht immer darauf verlassen. Gerade Jungs durchbrechen das Schema oft und sind mit einem Jahr doch größer als 80 Zentimeter.

Wenn das Baby zu früh auf die Welt kommt, wird es ja erst einmal im Krankenhaus ausstaffiert. In dieser Zeit kann der Papa in Ruhe kleine Strampler und Bodys kaufen. Kleidungsgrößen für Babys beginnen bei Frühchen bereits ab Größe 38. Die Größen unterscheiden sich natürlich von Land zu Land. In England, Japan und Italien beispielsweise werden die Kleidungsgrößen in Monaten und Jahren ausgedrückt. Babykleidung fällt leider nicht immer gleich aus. Wenn das Kind eine Größe von 60 Zentimetern hat, kann es trotzdem sein, dass die Hosen in 62/68 überhaupt nicht passen, dafür aber das Hemd in Größe 56. Dabei ist passende Kleidung für das Kind sehr wichtig. Es darf nicht in seinem Bewegungsdrang gestört werden und durch zu große Kleidung können Unfälle passieren, da sich das Kind darin verfangen kann. In zu kleinen Sachen fühlt sich das Baby nicht wohl und kann sich nicht so bewegen, wie es das vielleicht möchte. Die Beinchen müssen immer angehoben und gekreuzt werden können.

Anzeige

Die Kleidungsgrößen für Kinder reichen bis zur Größe 176 für 14- bis 15-jährige Kids, immer in 6er-Schritten. Jedes Kind wächst jedoch unterschiedlich schnell, und so ist es sinnvoll, sich an die geschulte Verkäuferin in der Textilabteilung zu wenden. Diese weiß genau, wie gemessen wird und welche Details beachtet werden müssen. Meistens ist das Einkaufen mit Kind ab einem bestimmten Alter sehr anstrengend, sodass die Eltern darauf verzichten, es mitzunehmen, und alleine Kleidung einkaufen gehen. Leider kann man sich auf die Richtwerte der Tabellen nicht verlassen. Es lohnt sich auf alle Fälle, in einem Onlineshop Ihrer Wahl mehrere Größen zu bestellen und das Kind diese zu Hause anprobieren zu lassen. Natürlich nur in einem guten Moment, wenn es gerade Lust dazu hat.

Bei Mützen ist das ganze etwas einfacher. Hier kann man vor dem Kauf einfach mit einem Maßband kurz den Kopfumfang messen. Es sollte dabei aber die stärkste Stelle des Kopfes gewählt werden.